Artikel nach Tags

Was definiert Typizität?

Was definiert Typizität?

Nicht nur landschaftlich und wirtschaftlich gibt es eine klare Grenze zwischen Norditalien und dem Süden. Auch weinbautechnisch lässt sich Italien zweiteilen. Während im Norden die ganz großen Weine von Weltruf im Piemont und Umgebung entstehen und Verona, Mailand oder Turin wirtschaftlichen Wohlstand bescheren, nimmt der Grad der Industrialisierung über Apulien bis Sizilien deutlich ab. Der Süden ist besonders agrarisch geprägt und es herrscht weniger Kaufkraft. Im gleichen Maße verändern sich die Weine.

von Markus Budai
07.04.2015
Back to the roots: Probieren Sie sich durch drei aufregende autochthone Rebsorten

Back to the roots: Probieren Sie sich durch drei aufregende autochthone Rebsorten

Die internationalen Rebsorten wie Chardonnay, Pinot Noir oder Merlot sind weit bekannt und werden auf verschiedensten Terroirs kultiviert. Aber nicht alle Rebsorten können regionsübergreifend reproduziert werden. Gerade beim Wein fasziniert der Facettenreichtum. Ich lade Sie hiermit dazu ein, drei Weine zu entdecken, die ihre Herkunft besonders widerspiegeln und rebsortentypisch sind. Jene Weine aus autochthonen Rebsorten finden sich so nur nur in bestimmten Regionen, wo sie ihren Ursprung haben und bis heute beheimatet sind. Ohne die Rekultivierung und Pflege einzelner Winzer würde so manch Rebsorte heute längst in Vergessenheit geraten sein. Finden Sie heraus, warum diese Weine definitiv ihre Berechtigung haben.

von Heiner Lobenberg
08.06.2015